Einträge von Anni Klosa

Bluttest für Fibromyalgie?

Gibt es einen Bluttest für die Diagnose von Fibromyalgie? Forscher der Ohio State University in Columbus haben einen Bluttest entwickelt, der Fibromyalgie bestätigen kann, so heißt es im „Journal of Biological Chemistry“. Es wurden Biomarker, messbare typische Eigenschaften biologischer Prozesse, auch den Stoffwechsel betreffend gefunden, die sich bei Fibromyalgie ähnlichen Erkrankungen deutlich von denen der […]

Das Fibromyalgie Syndrom

Folge 6: Das Fibromyalgie Syndrom Seit ich meinen Hashimoto und die Folgeerkrankungen entdeckt habe, sind meine Fibromyalgie Symptome im Laufe von zwei Jahren verschwunden. Ab und zu, in großen Abständen kommen Schübe, die sehr erträglich und nur kurzzeitig sind. Ich weiß, was ich habe, und dass es wieder gut wird. Aber nicht jeder, der Fibromyalgie […]

Der Dominoeffekt bei Hashimoto

Der Dominoeffekt bei Hashimoto Der Dominoeffekt bei Hashimoto beschreibt bildlich die langsame Entstehung von Folgeerkrankungen und erklärt die ständige Zunahme von Symptomen. Hashimoto ist, wie auch jede andere Unterfunktion der Schilddrüse, eine Ausschlussdiagnose bei Fibromyalgie, denn Symptome und Verlauf sind so ähnlich, dass es nicht notwendig ist, dass gleiche Symptome und Verläufe, zwei Diagnosen benötigen. […]

Hashimoto, eine Autoimmunerkrankung

Hashimoto, eine Autoimmunerkrankung der Schilddrüse Hashimoto, eine Autoimmunerkrankung der Schilddrüse, gleicht in Symptomen und Verlauf exakt der Fibromyalgie. Das fehlgesteuerte Immunsystem zerstört schleichend und in Schüben die Schilddrüse. Das Immunsystem denkt, die Schilddrüse sei ein Fremdkörper, den es zu zerstören gilt. Die Schilddrüse entzündet sich durch eine Abwehrreaktion des Immunsystems. Da die Schilddrüse keine Nerven […]

Hashimoto gilt als gut behandelbar

Folge 5: Die richtige Behandlung von Hashimoto Hashimoto gilt als gut behandelbar, was nur stimmt, wenn die Erkrankung früh erkannt wird und Folgeerkrankungen noch nicht entstanden sind. Folgeerkrankungen sind Unterzuckerungen, Blutzuckerschwankungen zwischen zu hoch und zu tief und Diabetes II. Einengungen von Sehnen und Bändern: Karpaltunnelsyndrom, Tennisarm, Golfarm, Schultersyndrom und Probleme mit HWS und LWS. […]