„Hallo, mein Name ist Hashimoto“

„Hallo, mein Name ist Hashimoto“

Hallo, mein Name ist Hashimoto“ ist das Werk einer unbekannten Autorin und beschreibt eindrücklich das Leben und Leiden mit der Autoimmunerkrankung Hashimoto.

Ich bin eine unsichtbare Autoimmunerkrankung, die Deine Schilddrüse angreift und eine Unterfunktion hervorruft.
Ich bin nun Teil Deines Lebens. Wenn Du eine Unterfunktion hast, bin ich vielleicht die Ursache .
Ich bin auf Platz 1 der Gründe dafür ! Ich bin so heimtückisch, ich zeige mich nicht immer in Deinen Blutwerten.
Die Menschen um Dich herum können mich nicht sehen oder hören, aber DEIN Körper kann mich fühlen.
Ich kann Dich überall angreifen und zwar so wie es mir gerade gefällt.

Ich kann Schmerzen hervorrufen und wenn ich gerade gut gelaunt bin sorge ich dafür, dass Dir alles weh tut.
Erinnerst Du Dich noch daran als Du voller Energie durchs Leben gegangen bist und Spaß hattest???
Tja, diese Energie habe ich Dir genommen und Dir dafür Erschöpfung gegeben.

So, jetzt versuch mal Spaß zu haben!!!
Ich raube Dir den Schlaf und gebe Dir dafür ein vernebeltes Gehirn und Konzentrationsmangel.
Ich kann dafür sorgen, dass Du 7 Tage die Woche 24 Stunden lang schlafen möchtest, oder ich verursache Schlaflosigkeit.
Ich lass Dich innerlich zittern, sorge dafür dass es Dir zu kalt oder zu heiß ist, wenn alle anderen das nicht fühlen.
Ich lasse Deine Hände und Füße anschwellen, Dein Gesicht, Deine Augenlieder, einfach alles.

Ich löse Angstzustände und Depressionen aus oder andere mentale Probleme.
Ich lasse Dein Haar ausfallen, lasse es trocken und brüchig werden, verursache Akne,
trockene Haut, für mich gibt es gibt kein Limit.
Wegen mir nimmst Du zu, egal was Du isst oder wie oft Du trainierst. Dank mir wird das Gewicht bleiben.

Du gehst zum Arzt, um mich los zu werden??????? Dass ich nicht lache. Versuch es.
Du wirst zu vielen, vielen Ärzten gehen müssen, bis Du überhaupt einen findest,
der MICH findet ……..und der sich mit MIR auskennt.

Man wird Dir die falschen Medikamente verschreiben, Schmerzmittel, Schlafmittel, Aufputschmittel.
Wenn Du ihnen sagst, dass Du Ängste und Depressionen hast, bekommst Du Antidepressiva.
Es gibt so viele Wege für mich, damit Du Dich krank und elend fühlst.

Die Liste ist unendlich, dieser hohe Cholesterinspiegel, das Gallenblasenproblem, der Bluthochdruck, die Muskel und Gelenkschmerzen, die Augenprobleme, der Blutzuckerspiegel, Herzprobleme, Herzstolpern.
Das bin wahrscheinlich ich.
Atemnot oder Atemhunger? Ja, wahrscheinlich auch ich.
Leberenzyme zu hoch? Ja, wahrscheinlich auch ich.
Zahn- und Zahnfleischprobleme? Ich sagte Dir, die Liste ist endlos.

Man wird Dir sagen, Du sollst positiv denken, Du wirst beim Blutabnehmen gepiekst und gestochen aber VOR ALLEM, wirst Du NICHT ernst genommen, wenn Du versuchst einer Unzahl von Ärzten zu erzählen, wie schwächend ICH bin und wie ausgebrannt Du Dich fühlst
.
Wahrscheinlich wirst Du von diesen (ahnungslosen) Ärzten wieder und wieder hören, Du solltest einen Psychiater konsultieren.
Deine Familie, Freunde und Arbeitskollegen werden Dir zuhören, bis sie nicht mehr hören können, was ich bei Dir anrichte und wie sehr ich Dich schwäche. Einige werden sagen, Du hast nur einen schlechten Tag.
Sie sagen Dinge wie, wenn Du nur aufstehst, Dich bewegst, raus gehst und etwas unternimmst, wird es Dir besser gehen.
Sie werden nicht verstehen, dass ICH Dir den Motor nehme,
der Deinen Körper antreibt und dafür sorgt, dass Du genau das NICHT kannst.

Sie werden nicht verstehen, dass diese Krankheit Deinen Körper vom Scheitel bis zur Sohle beeinträchtigt und dass jede Deiner Zellen und Dein Körper und jedes Deiner Organe die richtige Dosis, viel ZEIT und das richtige Medikament brauchen.
Aber auch dann werde ich bleiben!!! Nur andere Menschen, die mich in sich tragen, werden mit dir mitfühlen und dich unterstützen. Sie sind die einzigen, die Dich wirklich verstehen können.
Mein Name ist Hashimoto Thyreoidits.“